News

Previous Next

Schreibworkshop mit Julie Völk

Grimms Märchen haben schon Generationen von Kindern begleitet und geprägt und tun dies auch weiterhin. Aus der Kindheit erinnert man die meist dicken Bücher, die die gesammelten Märchen vereinen und aus denen vorgelesen wurde, später nahm man dann selbst das Buch in die Hand. Eine besondere Rolle spielten dabei auch immer die Bilder, die die Märchen illustrierten. Sie setzten sich fest und blieben fortan assoziiert mit dem Märchen, das sie bebilderten. Eine Sammlung von Gebrüder Grimms Märchen hat Julie Völk in ihrem Werk „Zur Zeit, wo das Wünschen noch geholfen hat“ illustriert. Sie ist Illustratorin und wurde bereits mit vielen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis. Auf Einladung des Österreichischen Kulturforums Madrid reiste Julie Völk nach Madrid und war auf der Buchmesse in Madrid vertreten. Im Rahmen ihres Aufenthaltes besuchte sie am 31.05. die Deutsche Schule Madrid und veranstaltete für Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse einen Workshop. Dabei brachte sie diesen zunächst ihre Vorgehensweise beim Illustrieren nahe, bevor die Schülerinnen und Schüler selbst aktiv werden durften. Die Fünftklässler erstellten eine eigene Illustration und bekamen für diese als Vorgaben je eine unterschiedliche Märchenfigur, einen Märchenschauplatz und ein Märchenzitat zugeteilt. Die Schülerinnen und Schüler entwarfen mit großer Freude ihre eigene Illustration und ließen ihrer Fantasie dabei freien Lauf. Unterstützt wurden sie dabei tatkräftig von Julie Völk. Die kreativen Werke wurden im Anschluss in der Bibliothek aufgehängt, so dass noch weitere Schülerinnen und Schüler an dem Projekt teilhaben können. Die Deutsche Schule Madrid dankt Julie Völk sehr herzlich für ihren Besuch an der Deutschen Schule und die interessanten Einblicke, die sie uns in ihre Arbeitsweise gewährt hat. Sicherlich wurde der ein oder andere Schüler so auch dazu angeregt, sein Märchenbuch zu Hause einmal wieder hervorzuholen.