News

Leitfaden Sprachgebrauch

Liebe Eltern der Oberschule,

ich grüße Sie herzlich und hoffe, dass es Ihnen und Ihren Familien gut geht.

Wie Sie wissen, wird in den nächsten Tagen und Wochen das Lernen für Ihre Kinder anders gestaltet werden müssen als bisher. 

Seit einigen Tagen werden Ihre Kinder von den Kolleginnen und Kollegen aller Fachbereiche mit Aufgaben versorgt. Dank der gut funktionierenden IT-Struktur an unserer Schule (alle Schüler und alle Lehrer haben ein Microsoft-Benutzerkonto und eine dazugehörende Emailadresse, spezielle Lernräume wurden eingerichtet) herrscht bereits ein reger Austausch zwischen Schülern und Lehrern. 

Aber solange die Schule geschlossen ist, haben viele Schüler und Schülerinnen nicht mehr täglich und selbstverständlich die Gelegenheit, die deutsche Sprache zu üben, zu hören, zu sprechen und zu schreiben. Daher ist es unverzichtbar, dass Sie dabei mithelfen, diese Lücke zuhause zu schließen, indem sie Deutsch in den familiären Tagesablauf integrieren. Dies sollte möglichst kontinuierlich und ritualisiert geschehen. 

Als Fachleiter für die Fächer Deutsch und Deutsch als Fremdsprache möchte ich Ihnen im Folgenden einige Ratschläge geben, wie Sie mithilfe von Apps und Homepages Ihre Kinder dabei unterstützen können, zuhause selbstständig zu üben und zu lernen.

Bereits eine deutschsprachige Fernsehstunde pro Tag trainiert die Sprachkompetenz Ihrer Kinder. Dies gilt noch mehr für das Hören von Hörbüchern, Hörspielen und Podcasts. Ihre Kinder sollen noch unbedingter als bisher deutsche Bücher und Zeitschriften lesen (analog und online).

Sollten Sie dann noch ein Gespräch in deutscher Sprache (sofern möglich) über das Gesehene/Gehörte/Gelesene mit Ihren Kindern führen, ist der erzielte Lerneffekt nochmals größer.

Dank der modernen Technik ist es sehr einfach geworden, ohne großen Aufwand an authentisches Sprachmaterial zu kommen und mit dessen Hilfe das fehlende „Sprachbad“, also das Eintauchen in die deutsche Sprache im Unterricht an unserer Schule, zu kompensieren.

Mit den nichtkommerziellen, d.h. kostenlosen tools, die Sie in dieser Zusammenstellung finden, können Sie sofort in die häusliche Spracharbeit einsteigen und Ihren Kindern einen kontinuierlichen Umgang mit der deutschen Sprache ermöglichen!

Natürlich ist diese Zusammenstellung nur ein erster Einblick in die Vielfalt der verfügbaren Materialien.

Sollten Sie noch weitere Tipps und Hinweise haben, schreiben Sie mir, ich bin sehr dankbar, wenn wir diese Liste allmählich und gemeinsam erweitern.

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen bei der Suche nach geeignetem deutschen Sprachmaterial, bleiben Sie gesund und pflegen Sie den Gebrauch der deutschen Sprache.

 Mit freundlichen Grüßen

 Wolfgang Berger