News

Literaturcafé mit Steffen Kopetzky

Am Mittwoch, dem 11.12.2019, um 20 Uhr wird Steffen Kopetzky im Literaturcafé zu Gast sein und aus seinem neuen Roman „Propaganda“ lesen.

Steffen Kopetzky ist einer der renommiertesten Autoren der deutschen Gegenwartsliteratur. Wie schon in seinem letzten großen Roman „Risiko“ (2015), gelingt es ihm auch in seinem jüngsten Roman, historische Fakten und die Möglichkeiten des fiktiven Erzählens miteinander zu verbinden. Heraus kommt ein Roman, der witzig und lehrreich ist, aber auch zum Nachdenken zwingt über Verantwortung und Gewissen. 

Der Autor selbst äußert sich wie folgt zu seinem jüngsten Roman:

 „Wie schon in meinen letzten Werken möchte ich auch in meinem neuen Roman eine faktengesättigte Fiktion erschaffen, um den Lesern unbekannte Ereignisse und vor allem Zusammenhänge zu schildern, die nicht nur äußerst spannend, sondern für das Verständnis unserer Gegenwart von Bedeutung sind. Hier sind das die furchtbare, fast vergessene, aber bedeutende Schlacht im Hürtgenwald und der Bogen historischer Zusammenhänge vom Zweiten Weltkrieg bis zu Vietnam – in denen sich die Wesenszüge des Krieges, von denen die Lüge zu den wichtigsten gehört, zeigen wie selten. Und selten aktuell.  Dieser Roman soll aber auch eine Hommage an die überwältigend einfallsreiche, kritische und höchst aufgeklärte Kultur und Literatur der klassischen freien USA sein, dem Zweiten Rom, das heute – unter Präsident Trump - vielen Zeitgenossen so zwielichtig erscheint.“

Wir freuen uns auf einen anregenden und unterhaltsamen Abend, an dem wir Sie hoffentlich zahlreich begrüßen werden.