Bundeswettbewerb fremdsprachen

Dass gerade eine Schule wie die DS Madrid Wert darauf legt, Fremdsprachen zu lehren, zu leben und deren Gebrauch auch außerhalb des Unterrichts aktiv zu fördern, ist kein Wunder. 

Beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen, bei dem jährlich mehrere tausend Schüler aus dem ganzen Bundesgebiet und mehreren deutschen Auslandsschulen teilnehmen, können die Schüler ihr Sprachentalent unter Beweis stellen - frei vom möglichen Notendruck in einer Klassenarbeit. Je nach Altersstufe beschäftigen sich die Schüler in der Vorbereitung thematisch mit einer geografischen Zielregion (Beispiel aus früheren Jahren: Neuseeland oder New England, USA) um dann in kreativ-kniffligen Aufgaben ihre Aussprache, ihre Vorstellungs- und Ausdrucksfähigkeit sowie ihr landeskundliches Wissen unter Beweis zu stellen.

Die jüngeren Schüler im TEAM-Wettbewerb (Jahrgang 6-9) arbeiten kreativ und audiovisuell, indem sie ein Hörspiel, einen Videofilm oder eine Geschichte gemäß ihrer Sprachkenntnisse in Gruppenarbeit erstellen. Diese Projektarbeit - die teilweise im Unterricht oder auch ganz eigenständig angefertigt werden kann - fördert nicht nur die Zusammenarbeit in der Gruppe, sondern steigert die Motivation und fordert die Schüler heraus, sich freier und selbstständiger mit der neuen Sprache zu beschäftigen.

Seit dem Schuljahr 2013/14 wird es den Schülern der Sekundaria ermöglicht, am “Bundeswettbewerb Fremdsprachen” teilzunehmen.

Die Schüler beteiligen sich von der 6. bis zur 9. Klasse als TEAM und ab der 8. Klasse im Bereich SOLO normalerweise mit der Fremdsprache Englisch. Ab der 10. Klasse können Schüler, die eine besondere Herausforderung suchen, mit einer zweiten Wettbewerbssprache (zum Beispiel Französisch oder Spanisch) teilnehmen. Die Teilnahme am Wettbewerb ist freiwillig.

DATEN:

Anmeldungen können bis Anfang Oktober eines Jahres online unter

 https://www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/ oder über den Fachlehrer (für den TEAM Wettbewerb) abgeben werden. Der Wettbewerbstag (SOLO) ist immer Ende Januar des Folgejahres.

Die Hauptgewinner werden dann zu einem Sprachenfest im Sommer eingeladen.

Weitere Informationen auf der Webseite des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen ( https://www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/)